Aktuelle Pressemeldungen
Ein Großteil des Angebots freigeschaltet, darunter auch die beliebten Hotelmarken und -konzepte.
Wer jetzt schon den Sommerurlaub 2018 planen möchte, kann sich bei TUI bereits die beliebtesten Hotels und Urlaubsanlagen sichern. Der weltweit führende Touristikkonzern hat für seine Gäste einen Großteil des Angebots für den Reisezeitraum von April bis Oktober 2018 zur Buchung freigeschaltet.
NEU ab 25. November: Nonstop-Flug ab Wien.
Wer die Seychellen wirklich kennenlernen und mit allen Sinnen in ihre zauberhafte Natur eintauchen möchte, sollte zum Inselhüpfer werden.
Studie untersucht, wann Hotelgäste ihre Handtücher eher weiternutzen statt sie ersetzen zu lassen.
Macht der Gewohnheit spart Wäsche und schont Umwelt
Mallorca, Antalya und Kreta bei Spätbuchern besonders beliebt. Für Kurzentschlossene sind noch Restplätze verfügbar.
Wer im August noch sonnige Urlaubstage am Meer genießen will, muss jetzt schnell sein. Besonders beliebt bei Last Minute-Buchern sind Mallorca, Antalya und Kreta.
Die TUI Group setzt ihren Wachstumskurs im Hotelbereich fort. Der Konzern erwirbt mittels der Tochtergesellschaft der griechischen Karatzis Group „Stella Polaris S. A.“ ein Grundstück an der Südküste Kretas, wo ein neuer Robinson Club entstehen soll.
Ein gemütlicher Abend mit TUI & Robinson im kleinen Kreise
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „TUI Hauthah“ luden TUI & Robinson Ende Juli in den Wispelhof in Klagenfurt zu einem informativen und exklusiven Abend für Reisebüro-Experten.
Weitere Meldungen laden

Social Media



Top Meldungen

Sommer 2017: Größtes Angebot ab der Haustür
      
Spanien, Italien, Griechenland & die USA – das werden die Trenddestinationen im Sommer 2017. TUI verstärkt das Angebot in den vier Zielgebieten deutlich und bietet ein Reiseprogramm, das niemals zuvor größer war. Die Zeichen stehen damit weiter klar auf Wachstum.

TUI expandiert in Spanien und in der Ferne
      
TUI blickt auf ein herausforderndes Tourismusjahr. Der Sommer steht ganz im Zeichen der Verschiebung der Reiseströme von Ost nach West. Das Bild wird sich auch im Winter fortsetzen.